Autor: admin

Ernährungsberatung

Eine persönliche Ernährungsberatung kann Sie unterstützen, wenn Sie beispielsweise wegen einer falschen Ernährungsweise erkrankt sind oder wenn Sie Übergewicht haben. Eine falsche Ernährung kann Krankheiten verursachen und eine optimierte Ernährung kann wiederum Krankheiten verbessern. Sie profitieren, wenn Sie bei der Ernährungsberatung Augsburg einen Termin vereinbaren.

Wenn Sie allgemein eine Therapie innerhalb Ihrer gesundheitlichen Herausforderungen unterstützen möchten, profitieren Sie ebenfalls von der Ernährungsberatung Augsburg. Sie lernen, sich mit dieser professionellen Unterstützung, optimaler und gesünder zu ernähren.

Bei Hauterkrankungen, wie Neurodermitis, oder bei Allergien und Osteoporose sowie bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten kann es manchmal hilfreich sein, die Ernährung umzustellen. Bei der Ernährungsberatung erhalten Sie eine Analyse Ihres derzeitigen Essverhaltens und Trinkverhaltens und Ihre Lebenslage wird bezüglich Ihrer Ernährung genau angeschaut. Dann wird gemeinsam mit der Ernährungsberatung Augsburg ein Plan erarbeitet mit einer angepassten und optimierten Ernährung für Ihre speziellen Bedürfnisse unter genauer Berücksichtigung Ihrer individuellen Lebenssituation und Ihrer Persönlichkeit.

Wichtig ist auch eine individuelle und realistische Zielvereinbarung, die Ihnen die Ernährungsberatung Augsburg auf jeden Fall bietet. Der Ernährungsberater oder die Ernährungsberaterin kann Ihnen mit viel Motivation eine ideale Ernährungs- und Verhaltensanpassung bieten im Bereich Ihres Essens und unterstützt und festigt regelmäßig die neu erlernten Angewohnheiten bezüglich Ihrer neuen Ernährung.

Selbstverständlich bietet Ihnen die Ernährungsberatung Augsburg auch alltagstaugliche und praktische Informationsmaterialien für Ihre neue Ernährung. Die qualifizierte Ernährungsberatung orientiert sich an den aktuellsten ernährungswissenschaftlichen Kenntnissen. Sie erlernen schrittweise, Ihre Essgewohnheiten Trinkgewohnheiten zu ändern. Ein wichtiger Faktor ist auch schon das Einkaufen Ihrer Lebensmittel. Hier bietet Ihnen die Ernährungsberatung Augsburg durch ein gezieltes Training die Möglichkeit, Ihren Einkauf ganz zielgerichtet und individuell zu gestalten und auch bei der Zubereitung wird immer Rücksicht genommen auf Ihre persönliche Lebenssituation.

So können Sie auf lange Sicht mit der Ernährungsberatung eine Verbesserung Ihrer Lebensqualität und Ihres Wohlergehens erreichen. Natürlich ist das Ziel meist auch eine Gewichtsreduktion, die Ihnen ebenfalls mehr Selbstbewusstsein und mehr Lebensfreude schenkt. Die Ernährungsberatung ist ein wichtiger Teil Ihres Genesungsprozesses oder einfach auch dazu da, Ihre Ernährung allgemein zu optimieren. Ein Ernährungstagebuch und ein Ernährungsprotokoll dürfen hier ebenfalls nicht fehlen. Sie analysieren Ihren Verzehr genau durch diese Aufzeichnungen und erfassen so am Anfang Ihr derzeitiges Essensverhalten und später Ihr optimiertes Ernährungsverhalten.


Hier geht es zur Ernährungsberatung Augsburg Giuliana Palat

Über den Erfinder der Elektroakupunktur Dr. Reinhard Voll

Über den Erfinder der Elektroakupunktur Dr. Reinhard Voll


Dr. Reinhold Voll war ein deutscher Arzt und zugleich Erfinder der Elektroakupunktur. Der einstige Mediziner kam am 17. Februar 1909 in Berlin zur Welt. Nachdem Voll sein Architekturstudium abgebrochen hatte, wandte sich der ehrgeizige junge Mann Anfang der 30er-Jahre der Humanmedizin zu. Im Jahr 1935 wurde Voll durch sein erfolgreich abgelegtes Studium offiziell in den Ärztestand berufen.

Grund für ein überaus stark ausgeprägtes Interesse an der Medizin waren allem Anschein die beobachteten Krankheiten seiner Vaters. Nachdem sich Dr. Reinhold Voll zunächst auf Tropenkrankheiten sowie die Sportmedizin fokussierte, verlagerte er seinen Schwerpunkt auf die Akupunktur, welche ihre Ursprünge in der traditionellen chinesischen Medizin hat.

In den 50er-Jahren gelang es dem mittlerweile angesehenen Hausarzt , eine Kombination aus der Akupunktur die Elektroakupunktur zu entwickeln. Bei diesem diagnostischen Verfahren werden Messungen der Hautoberfläche durchgeführt. Dr. Voll führte neue Messpunkte ein. Mit dieser Neuentwicklung hatte der renommierte Mediziner das Ziel, die Verträglichkeit von Medikamenten bei Patienten zu diagnostizieren. Eine Weiterentwicklung seiner Erfindung fand im Rahmen einer engen Zusammenarbeit mit dem Ingenieur Fritz Werner statt. Gemeinsam entwickelten sie das sogenannte “Diatherapuncteur” zur Widerstandsmessung der Haut. Heute kommt die EAV in erster Linie im Bereich der Alternativmedizin zur Behandlung von chronischen Erkrankungen insbesondere auch in Augsburg und Umgebung zum Einsatz. Dr. Reinhold Voll erhielt 1979 das für seine Leistungen in der Medizin das Bundesverdienstkreuz. Zehn Jahre später verstarb Voll nach langer Krankheit in Plochingen bei Stuttgart.

In und um die Stadt Augsburg haben sich im Laufe der Jahre viele Heilpraktiker angesiedelt, die der EAV vollstes Vertrauen zukommen lassen und ihre Patienten auf diese Weise mit großen Erfolg behandeln. Zunehmen mehr Hausarzt-Praxen in Augsburg legen ebenfalls ihr Vertrauen in diese alternative Behandlungsmethode.

Ausbildung zum Heilpraktiker: Etablierte Schule Josef Angerer in München

Interessierte aus München, Augsburg und Umgebung  können sich an der Schule Josef Angerer zwischen zwei Varianten entscheiden: Erstens können sie eine Komplettausbildung absolvieren, die drei Jahre dauert und nach erfolgreicher Prüfung zur Praxisreife führt. Zweitens können sie diese Ausbildung in eine Basisausbildung und eine Therapieausbildung splitten, das garantiert mehr Flexibilität. Egal, für welche Option sich Schüler entscheiden:

Sie können sich auf eine hochwertige theoretische und praktische Ausbildung verlassen. Dafür sorgen 28 Dozenten, die jeweils selbst eine Praxis betreiben und über viel Berufserfahrung verfügen. Als Pluspunkt stellt sich auch der breite Ansatz der Schule heraus. Schüler setzen sich im Unterricht mit medizinischen Grundlagen wie der Notfallhilfe, klinischen Untersuchungsmethoden, der Ernährungslehre, der manuellen Lymphdrainage und vieles mehr auseinander. Die Lehrer bilden ihre Schüler zu Heilpraktikern mit vielfältigen Fähigkeiten aus, das erweist sich im späteren Berufsalltag als vorteilhaft.

Praxisnahe Ausbildung

Mit bloßen theoretischen Kenntnissen kann ein Heilpraktiker nicht kompetent arbeiten, er braucht praktische Erfahrung. Deshalb legt die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Naturheilwesen großen Wert auf die Praxis. Im praktischen Unterricht begrenzt die Einrichtung die Anzahl an Schülern auf zehn bis vierzehn, das ermöglicht ein effizientes Lernen mit nachhaltigem Effekt. Zudem nehmen die künftigen Heilpraktiker ein Mal in der Woche an einem Ambulatorium teil. Unter fachlicher Aufsicht probieren sie das Erlernte an Patienten aus. Dadurch schulen sie sich zugleich im Umgang mit Patienten.

Interessierte aus München, Augsburg und anderswoher können sich bei Info-Abenden ausführlich über die Schule, den Heilpraktiker-Beruf und die Ausbildung informieren.

  • 1
  • 2
  • 7