Heilpraktiker nutzen die Passionsblume bei innerer Unruhe und Anspannung

Die Blüte der Passionsblume gilt als eine der schönsten der Welt. Doch Passiflora incarnata kann noch viel mehr. Ihre Extrakte haben eine beruhigende und vor allem Angst hemmende Wirkung. In der Pflanzenheilkunde wird sie deshalb sehr gern als Einschlafhilfe eingesetzt. Nicht ohne Grund erhielt die Passionsblume im Jahr 2011 den Titel "Arzneipflanze des Jahres".

Beruhigende Wirkstoffe

Passiflora incarnata enthält Alkaloid-Derivate und Flavonoide. Diese Wirkstoffe sind für ihre krampflösende und einschläfernde Wirkung bekannt. Außerdem enthält die Passionsblume einen Zucker mit dem Namen Maltol. Diese organische Verbindung löst leichte depressive Zustände und ist verantwortlich dafür, dass Heilpraktiker Passiflora incarnata als Beruhigungsmittel und Antidepressivum verwenden. Nervösen, unruhigen und ängstlichen Menschen können sie damit zu einem gesunden und erholsamen Schlaf verhelfen. Auch bei Erethismus, eine krankhaft gesteigerte Erregbarkeit, wird das Mittel unterstützend verwendet. Zeichen der Erkrankung, wie stetige Unruhe und Ruhelosigkeit und anhaltender Bewegungsdrang, können durch die beruhigende Wirkung der Heilpflanze abklingen.

Darreichungsform und Dosierung

Die beste Wirksamkeit der Ferment der Passionsblume lässt sich mit den Extrakten aus den Blättern erreichen. Der Wirkstoff von Passiflora incarnata wird in der Homöopathie in unterschiedlichen Formen angeboten. Neben Tabletten und Streukügelchen gibt es Pulver und Verreibungen auf Laktose- und Saccharoseträgern sowie Trinkampullen und Tropfen auf der Basis von Alkohol. Auch Heilpraktiker in Augsburg setzen die Passionsblume gerne ein.

Seit langem bekannte Arznei

Die Passionsblume gehört übrigens zu den ältesten bekannten Arzneipflanzen der Welt. Ihre ursprüngliche Heimat sind die tropischen Regenwälder in Mittel- und Südamerika. Dort haben bereits die Azteken mit der beruhigenden Wirkung von Passiflora incarnata geheilt. Mehr als 400 Arten Passionsblumengewächse gibt es. Neben der Passionsblume, erlangte Passiflora edulis weltweit Bekanntheit. Als Maracuja sorgt sie auch in Deutschland für tropischen Fruchtgenuss.